Was wird aus der Innenstadt? Theoretische Notwendigkeiten und praktische Möglichkeiten.

King, Luise
Keine Vorschau verfügbar

Datum

1976

item.page.journal-title

item.page.journal-issn

item.page.volume-title

Herausgeber

Sprache (Orlis.pc)

ZZ

Erscheinungsort

Sprache

ISSN

ZDB-ID

Standort

SEBI: Zs 360-4
BBR: Z 264a
IRB: Z 36b

Dokumenttyp (zusätzl.)

Autor:innen

Zusammenfassung

Theoretische Notwendigkeiten und praktische Möglichkeiten, die die Frage beantworten ,,Was wird aus unserer Innenstadt'', werden in diesem Artikel beschrieben. Die vielfach bereits ,,umgekippte'' Situation der Innenstädte wird nicht gelöst, indem man wartet auf künftige Regelungen ebensowenig, indem man fragmentarische Lösungsmöglichkeiten aus vorhandenen Augenblicksrealitäten aufspürt, aber an den grundsätzlichen Vereinbarungen und Hintergründen nichts ändert. Analyse der Gründe für den fortschreitenden Prozeß der Funktionstrennung in der City und Aufzeigen von Möglichkeiten zur Durchsetzung innerstädtischer Planungsziele unter Ausnützung der Spielräume für Regenerationshilfe am Beispiel Frankfurt und der beiden innerstädtischen Gebiete Dominikanerplatz und Degussagelände.

item.page.description

Zeitschrift

Ausgabe

Erscheinungsvermerk/Umfang

In: Stadtbauwelt, Berlin 67 (1976), 12, S. 342-348, Zus.

Seiten

Zitierform

Freie Schlagworte

Deskriptor(en)

Serie/Report Nr.

Sammlungen